fast Faust

 fast Faust

von Albert Frank nach J.W. von Goethe

Goethes Faust ist  eigentlich eine Tragödie mit 57 Rollen – mit Fast Faust wollen wir etwas Heiteres, Leichtes präsentieren,   was insbesondere Schülern den Zugang zur berühmten Tragödie erleichtern soll.

Es wird Goethe gesprochen, verkürzt zwar, aber unverfälscht, aufs Wesentliche konzentriert.
In dieser rasanten Komödie spielen wir den Faust endlich werkgetreu, aber in atemberaubendem Tempo. „Fast Faust“  zeigt Ihnen in 90 Minuten Goethes Werk, witzig humorvoll und trotzdem in ernsthafter Auseinandersetzung mit der wohl größten deutschen Tragödie. Mit kuriosen Fakten rund um Goethe und die deutsche Klassik bringen wir den Faust aufs Wesentliche. „Fast Faust“ verwandelt selbst die sonst so spröde Sekundärliteratur in pure Unterhaltung. „Fast Faust“ ist ein Fest für Goetheaner und ein Heilmittel für Faust-Hasser. Mit dieser modernen Umsetzung des so „angestaubten“ und doch ewig aktuellen Faust-Themas haben Lehrer und Schüler die Möglichkeit, sich einmal ganz anders dem Stoff an zu nähern.  

In unserer fast Faust – Inszenierung für Jugendliche ist eine Mischung aus Komödie und Klassik gelungen – von Goethe bleibt trotzdem noch viel übrig, zu zwei Dritteln wird in Versen gesprochen – so fällt selbst Theatermuffeln der Zugang zu dem Schulstoff leicht.Das gelingt den beiden Schauspielern Günther Keilhauer und Daniela Frese auch wunderbar, beide haben langjährige Erfahrung, sowohl bei der Arbeit mit Jugendlichen als auch mit Klassikern.

Sehen Sie "fast Faust" an Ihrer Schule oder im Rahmen einer Klassenfahrt in historischem Ambiente in Auerbachs Keller. Schauen Sie dazu bitte unter "Weiteren Angeboten"


 
 
 
 

Grenzen im Kopf überwinden!

"Jeder soll individuell sein, aber wehe einer ist anders!"

Toleranz, Respekt - Fremdenfeindlichkeit, Rassismus. Diese Themen sind zur Zeit brandaktuell.